Doppelsieg der F Jugend beim Gäubodenbäckercup 2018

Titelverteidigung geglückt – RSV belegt ersten und zweiten Platz

Ein besonders erfolgreiches Wochenende konnten am vorletzten Februarwochenende die Spielerinnen und Spieler der F Jugend des RSV Parkstetten verzeichnen.

Zum diesjährigen Gäubodenbäckercup des TV Geiselhöring traten die Juniorenkicker des RSV gleich mit zwei Mannschaften an.

In der Vorrunde Gruppe A galt es dabei für die Mannschaft RSV 1 unter Trainer Giovanni Willudda gegen den FC Aiterhofen, den SV Sünching und gegen den SC Rain 2 zu bestehen. Mit engagierter Mannschaftsleistung und sehenswerten Toren von Guiliano Willudda, Felix Brandtner und Philip Haseneier gelang der Gruppensieg und damit der Einzug ins Halbfinale. Auch die Mannschaft RSV 2 unter Trainer Jürgen Hafner errang in Ihrer Vorrunde Gruppe B bravourös den Gruppensieg. Mit einem Kantersieg von 5:0 gegen den TV Schierling , einem 4:2 Sieg gegen den SV Salching und einem weiteren 5:0 Sieg gegen den SC Rain 1 gelang der Einzug ins Halbfinale. Torschützen für die Mannschaft RSV 2 waren Mikail Özer, Julian Hankofer, Alexander Köhler und Rafael Özer.

Im Halbfinale bezwangen die Spielerinnen und Spieler des RSV 1 den SC Rain 1 mit 4:0 und erreichten damit das Finale. Auch die Mannschaft RSV 2 sicherte sich praktisch mit der Schlusssirene und einem 2:1 Sieg gegen den Favoriten FC Aiterhofen die Finalteilnahme.
Damit war schon einmal die Sensation perfekt und beide Mannschaften des RSV im Finale.

Das Endspiel begannen die Mannschaften zur Freude der Zuschauer und des Veranstalters zunächst mit einer gemeinsamen Einstimmung und Anfeuerung am Mittelkreis, bevor der Sieger unter den Mannschaftskameraden ausgemacht wurde.

Das Spiel bestritten alle beide Mannschaften engagiert und voller Elan, mit Chancen auf beiden Seiten und einem glücklicheren Ende für die Mannschaft RSV 2 die das Finale mit 2:0 für sich entscheiden konnten.

Mit dem Schlusspfiff waren dann die Freude riesengroß über einen ersten und einen zweiten Platz beim Gäubodenbäckercup 2018, gleichzeitig der Titelverteidigung des Turniersiegs der F Jugend aus dem vergangenen Jahr.

Beide Mannschaften und der drittplazierte FC Aiterhofen erhielten als Siegerprämie einen wertvollen Fußball, jeder Spieler eine Medaille und einen Gutschein für Brezn des Gäubodenbäckers. Der Sieger zudem einen Pokal, der einen ehrenvollen Platz im Sportheim des RSV erhalten wird.

Neben diesen Ehrungen wurden auch noch der beste Torschütze und auch der beste Torwart ausgezeichnet und hier konnten sich ebenfalls die Spieler des RSV freuen.

Mikail Özer wurde mit sage und schreibe 14 Toren zum besten Torschützen gekürt, Philipp Grabner erhielt die Auszeichnung zum besten Torwart des Turniers.
(Text: ug./ Fotos: ug.)

 

Bild 1: (blaue Trikots: RSV 1; weiße Trikots: RSV 2)
hintere Reihe v.l.n.r.:
Felix Brandtner, Tim Deisling, Philip Haseneier, Guiliano Willudda, Trainer Jürgen Hafner, Anna Reisinger, Sebastian Hafner, Luis Obermeier, Jonas Feyrer, Trainer Giovanni Willudda

vordere Reihe v.l.n.r.:
Leon Mauerer, Alexander Köhler, Julian Hankofer, Philipp Grabner, Mikail Özer, Vroni Herpich, Rafael Özer, Laura Johner

 

 

 

 

tags: 
Bild: